Navi
21 Feb' 19

Wir verstehen, warum Unternehmen sich mit Social Media Marketing schwer tun – So kannst du positiv gegensteuern

Woran liegt es eigentlich, dass meine Wettbewerber hunderte oder tausende von Fans haben und warum werden deren Posts ständig geliked, geteilt und kommentiert – und bei mir nicht?
 
Könnte das vielleicht hieran liegen:
 

Problem #1: Präsentation

Packen wir das Problem doch gleich bei der Wurzel an: Viele Unternehmensprofile bei Facebook & Co. sehen bereits auf der Startseite gelinde gesagt aus wie „Will-und-Kann-nicht“. Wenn die Startseite schon nicht einladend aussieht, wird dein Profil erst gar nicht weiter angesehen. Das hier sind die häufigsten Fehler:
 

• Verpixeltes, unformatiertes Profil-, Titel- und Storybild
• Lückenhafte oder nicht aktuelle Unternehmens- und Kontaktinformationen
• Fehlende Pflichtangaben – Stichwort: DSGVO (Datenschutz, Impressum)!
• Kein Einbinden aufmerksamkeitsstarker, verkaufsfördernder Features
 

Lösung: PROFESSIONALITÄT

Professionelle Online-Grafiken im maßgeschneiderten Format für deinen jeweiligen Social-Media-Kanal (Profilformat, Titelformat, Story-Format, Beitragsformat, etc.), einladende, aussagekräftige Willkommens-, Biografie- und Storytexte sowie Vollständigkeit und Aktualität aller Infos und Pflichtangaben, sind das Aushängeschild deines Social Media Auftritts.
 
Außerdem hast du die Möglichkeit bei Facebook verschiedene sogenannte Tabs auf deiner Startseite einzubinden, wie z.B. Services, Angebote, Verlinkungen auf weitere Social-Media-Kanäle, usw.). Bei Instagram dienen dir Highlights als fixierte Stories als besonders aufmerksamkeitsstarke „Teaser“ für dein Profil.
 

Problem #2: Strategie

Die meisten Unternehmen laufen der Masse hinterher, ohne sich überhaupt Gedanken zu einer eigenen Social Media Strategie gemacht zu haben: Wen will ich erreichen? Wann kann ich ihn erreichen? Bei welchem Problem kann ich helfen? Was soll die Person tun?
 

Lösung: ZIELGRUPPENANALYSE/-EINSTELLUNGEN

Lege deine eigene Social Media Strategie genauestens fest und analysiere deine Zielgruppe, die du erreichen möchtest. Bei Facebook und Instagram kannst du über die Insights-Funktion deine Zielgruppe einsehen und für Werbeanzeigen entsprechend festlegen. Auch Twitter bietet für dein Account ein Analytics-Tool hierfür an.
 

Problem #3: Inhalte

Hier sehen wir oft das gleiche Dilemma wie bei Problem 1, nur diesmal in den Postbeiträgen. Auch hier gilt: verpixelte oder unformatierte und Bilder / Grafiken sind absolutes No-Go!
 
Der redaktionelle Inhalt deiner Beiträge spielt eine große Rolle, ob Beitragsinteraktionen stattfinden. Oft wird belangloses Zeug gepostet und Sachen geteilt, die nichts mit dem Unternehmen zu tun haben. Es mag sein, dass witzige Bildchen und lustige Texte vielleicht hier und da paar Likes und Kommentare bringen, aber es tut rein gar nichts für dein Business und dein Image – im Gegenteil.
 

Lösung: INDIVIDUALITÄT & MEHRWERT

Du musst dir zuerst das Wohlwollen deiner Zielgruppe erarbeiten / verdienen, bevor du von deinen Fans Aktionen, wie das Klicken auf Links, Teilen von Angeboten, usw. erwarten kannst. Das Aufbauen der Netzwerke passiert nicht über Nacht und auch nicht über Wochen – es dauert Monate, vielleicht sogar Jahre.
 
Und so bringst du deine Individualität zum Ausdruck und erzeugst diesen vielbesagten Mehrwert, was zu Beitragsinteraktionen führt:
 
1. Bedürfnisse deiner Zielgruppe erkennen und verstehen!
Welche Themen und Produkte interessieren meine Zielgruppe?
 
2. Für frischen Wind sorgen!
Inhalte, die deine Zielgruppe unterhalten, begeistern und inspirieren durch kreative visuelle Inhalte und emotionales Storytelling.
 
3. Bindung erzeugen und Vertrauen schaffen!
Inhalte, die weiterhelfen, Rat geben, Service bieten, Einblicke zeigen. Dabei immer authentisch bleiben!
 

Problem #4: Einstellung

Oftmals wird Social Media eher nebensächlich behandelt und auch auf die Frage: „Warum wurde seit Wochen nichts mehr auf Facebook gepostet?“, kommt zu 90 % die Antwort: „Weil wir keine Zeit dafür hatten.“
 
Inhalte zu erstellen und in den Social-Media-Kanälen eine aktive Fangemeinde aufzubauen, machen viel Arbeit, die sich nicht so neben dem eigentlichen Job erledigen lässt. Wenn es in Unternehmen heiß hergeht, sind Social-Media-Aktivitäten eigentlich immer die To-Do´s, die „hinten runterfallen“. Fatal! Denn soziale Netzwerke leben von Regelmäßigkeit. Postest du längere Zeit nichts, ist deine Reichweite im Keller und du kannst wieder von vorne anfangen.
 

Lösung: FOUCS MEDIA

Deine Social Media-Auftritte sind mindestens genauso wichtig, wie deine Geschäfts- / Verkaufsräume oder deine Webseite. Social Media Marketing muss fester Bestandteil deiner Unternehmenskommunikation sein.
 

Problem #5: Do it yourself

Social Media Marketing ist über die letzten fünf Jahre so komplex geworden, dass es für Unternehmen fast unmöglich ist, in sozialen Medien heutzutage ohne professionelle Unterstützung Erfolge zu verzeichnen. Nicht einmal Social Media Seminare können dir zu Expertenwissen verhelfen, das es benötigt.
 

Lösung: PROFRESSIONELLES SOCIAL MEDIA MARKETING

Als Gewinner des Deutschen Agenturpreises der Kategorie “Social Media” wissen wir, wie erfolgreiches Social Media Marketing für dein Unternehmen funktioniert. Gerne checken wir deine Social Media Profile – Ruf uns an oder schreib uns eine Mail.

Wie dürfen wir Ihr Unternehmen unterstützen?

Wir beraten Sie gerne persönlich unter 0961 470 30 661.