Navi
22 Mrz' 18

Warum eine Webseite bei uns nicht 100 € kostet!

Professionelle Webseitenerstellung

Professionelle Webseitenerstellung

 

Hast Du schon mal Kosten für eine Webseitenerstellung im Internet recherchiert? Es gibt massig Auswahl. Unter anderem kommen auch Dumping-Preis-Angebote zum Vorschein, wie beispielsweise „Ihre professionelle Website für nur 149 €“. Sehr verlockend! Aber leider Quatsch mit Soße. Da stellt sich schnell die Frage, wie seriös und qualitativ können solche Angebote sein. Bedeutet günstig auch gleich gut?
 

Qualität hat seinen Preis – wie in jeder Branche

 

Nehmen wir doch einfach mal Beispiele aus dem täglichen Leben. Welche Möbel halten länger: die vom Möbel-Discounter oder die aus dem Fachgeschäft? Oder welche Schuhe bevorzugst Du zu tragen und sind besser für die Füße? Lederschuhe oder Synthetikware? Genau so ist es auch bei Deiner Unternehmenswebseite.
 

Qualtitätsunterschiede

 

Wir sagen wie es ist: Wird für eine Erstellung einer Website mit einem Billigpreis hausieren gegangen, sollten Deine Alarmglocken läuten. Denn einen Billigpreis für professionelles und individuelles Webdesign gibt es nicht! Und wenn, hat die Sache einen Haken.
 

Die Kosten einer kompletten Webseite hängen von vielen Faktoren ab. Soll es nur ein One-Pager für Dein Unternehmen sein? Oder geht es um einen umfangreichen Online Shop? Wie viel Inhalt benötigst Du und schreibst Du Inhalt im Hinblick auf Google selbst? Welche Features hättest Du gerne und wie stellst Du dir das Design vor: eher zurückhaltend und schlicht oder lieber dynamisch und lebhaft? Huch, ich könnte endlose Möglichkeiten und Varianten weiter aufzählen.
 

Wie Du merkst, ist es schwer Deine Webseite vorab zu pauschalisieren. Denn Deine Webseite sollte so individuell sein, wie Du und Dein Unternehmen und sie soll auch mit Deinem Unternehmen mitwachsen. Aus diesem Grunde sind Webseiten vom Profi nachhaltig, optimiert und bis ins Detail durchdacht. Damit erhältst Du als Kunde genau das, was Du möchtest und noch mehr.
 

Das ist auch der springende Punkt bei Billig-Websites. Hierbei handelt es sich nämlich meist um generierte Templates und Homepages aus dem Baukasten. Wir raten jedem, die Finger davon zu lassen! Denn bei solchen Angeboten passiert es nicht selten, dass nicht alles vollstens fertiggestellt wird. Im Nachhinein fallen dann hohe Zusatzkosten für Dich an. Warum? Weil Anpassungen kaum mehr machbar sind. Du bist dann eingeschränkt und kannst nur mit dem arbeiten was Du hast – nicht mehr und nicht weniger. Und das was man bekommt, ist nicht viel! Bei diesen Preisen auch kein Wunder.
 

Kurzum: Bei Billiganbietern zahlst Du drauf. Das Ende vom Lied: Du bist unzufrieden und hast eine grottige Webseite an der Backe. Schlussendlich hast Du noch mehr ausgegeben, als anfänglich beim Profi mit seinem vermeintlich „teueren“ Angebot.
 

„Wer billig kauft, kauft zweimal“.

 

Die „unsichtbaren“ Kosten

 

Wir verstehen, dass es oftmals schwierig ist, die Transparenz und somit die anfallenden Kosten eines Webprojekts als Kunde einschätzen zu können. Das kannst Du auch gar nicht und deshalb machen wir Dir auch keinen Vorwurf. Es ist dennoch ärgerlich, dass so viele auf Billig-Lösungen reinfallen – sowohl für uns als auch im Nachhinein für Dich. Daher wollen wir Dir mal grob auflisten, wie sich unsere Kosten und der damit verbundene Zeitaufwand zusammensetzen:
 

٠ Briefings, Kundenbetreuung, Meetings, Absprachen und Abstimmungen, Präsentationen und Dokumentation

٠ Konzeption: Struktur, Sitemap, die Werbeideen dahinter

٠ Design: Skizzierung, Logodesign, Corporate Design, Screendesign, responsive Design, Anpassungen, Bildlizenzen

٠ Texte und ggf. Übersetzungen, Schriftlizenzen

٠ Frontend- und Backend-Bearbeitung

٠ Suchmaschinenoptimierung: saubere URLs, gut strukturierte Seiten, Recherche

٠ Software: Designertools, Photoshop, usw.

٠ weitere Agentur-Kosten, die wir, wie jeder andere Unternehmer auch, tragen und umlegen muss.
 

Außerdem achten wir als professionelle Webdesigner auf Feinheiten, wie Security und Performance und die notwendigen verkaufsfördernden Anreize.
 

Geld in das Gewisse investieren

 

Wir haben mittlerweile so einige Webprojekte umsetzen dürfen und betreiben überdies das weiterführende Onlinemarketing. D.h. wir sehen den Return unserer professionellen Dienstleistung und können diesen nachhaltig messen. Es kommt nicht selten vor, dass unsere Kunden bereits nach kurzer Zeit die Investition der Webseite wieder reingeholt haben. Es hat sich allemal bezahlt gemacht – eine Investition in das Gewisse.
 

Wenn wir von professioneller Betreuung reden, werden auch immer Ziele mit dem Webprojekt verknüpft. Unsere Kunden bekommen einzigartiges Design, pfiffige Ideen, Prozessverbesserungen, effektive Marketingmöglichkeiten und viele weitere Extras. Bei uns als professionelle, mehrfach ausgezeichnete und DEKRA-zertifizierte Agentur geht es eben nicht nur um die bloße Webseite, sondern um das große Ganze – Professionalität, Qualität und top Kundenservice.
 

Wenn wir auch Dich bei Deinem Webprojekt unterstützen können, melde Dich bei uns!

 

„Man bekommt nur dann nicht was man möchte, wenn man etwas besseres verdient hat.“

 

 

GOOD TO KNOW

Als Neukunde bekommst du 15 % Rabatt! Schau gleich mal rein!

 

Hat Dir unser Beitrag gefallen? Teile ihn!

 

Auch das wird Dich interessieren:
Wie Du mit Deiner neuen Werbeagentur wirklich glücklich wirst…
Webseite entrümpeln! So geht’s in 10 Schritten…
So setzen wir Dein Webprojekt in 8 Schritten um…

Wie dürfen wir Ihr Unternehmen unterstützen?

Wir beraten Sie gerne persönlich unter 0961 470 30 661.