Navi
28 Mrz' 19

Der ultimative Social Media Guide – alles Wichtige für Dein Business

Jedes Unternehmen muss sich um seine Außendarstellung bemühen, um neue Kunden zu bekommen – vor allem online in den sozialen Medien.
 

1. BASICS

Analyse

Sofern Du bereits einen Account hast, solltest Du zunächst die bisherigen Reaktionen und Handlungen Deiner Fans / Follower analysieren. Eruiere, was bisher geschah und wie viele Fans / Follower zugrunde liegen.
 
Hast Du noch keinen Account, überlege genau, welcher Kanal zu Dir und deinem Unternehmen passt und wo Du deine Zielgruppe am besten erreichst.
 

Zielgruppe

Definiere die Ansprache für Deine Zielgruppe (z.B. Du- oder Sie-Form). Lege die Ziele fest, welche Du mit deinem jeweiligem Social Media Auftritt erreichen möchtest (Bekanntheit, Produktvorstellungen, Unterhaltung / Entertainment, Veranstaltungen, Interaktionen, Leadgenerierung, etc.).
 

Redaktionsplan

Erstelle einen detaillierten Redaktionsplan für jeweils drei Monate im Voraus. Definiere darin die Themen und Posts nach Datum, Kategorien, Kanäle und Werbebudget.
 
Dieser bildet die Grundlage für Deine grafische und inhaltliche Ausarbeitung für Dein Social Media Marketing der nächsten drei Monate.
 

2. PRÄSENTATION

Ein Social Media Kanal muss genauso gepflegt und öfter mal auf Vordermann gebracht werden, wie Deine Büro- oder Geschäftsräume, Deine Webseite, etc. Genauer gesagt, regelmäßige Optimierungen Deiner Account-Grafiken, Informationsinhalte und datenschutzrechtliche Themen sowie Pflichtangaben.
 

Profil-Check (grafisch)

Professionelle Onlinegrafiken hinsichtlich Titelbild, Profil-Logo, Story-Bild, Story-Highlights, Service-Grafiken, usw.) im passenden Format des jeweiligen Accounts, damit nichts verpixelt ist (jeder Social Media Kanal hat andere Formatvorgaben – auch innerhalb eines Kanals gibt es zudem „Unterformat-Vorgaben“ – hierzu weiter unten unter 4. mehr).
 

Profil-Check (inhaltlich)

Prüfe, ob alle Informationen zum Unternehmen noch aktuell und korrekt sind. Hast Du Meilensteine angelegt? Passen Öffnungszeiten und Kontaktdaten? Stelle sicher, dass Du über ein hinterlegtes Impressum und eine Datenschutzerklärung verfügst, um abmahnsicher zu sein und zu bleiben.
 

3. POSTINGS

Der Mix aus professioneller und authentischer Kommunikation macht´s! Jeder Deiner Posts muss mit einer zielgruppenspezifischen Ansprache überzeugen.
 

Vorbereitung

Auf Basis Deines o.g. Marketingplans sollte jeder Post vor Veröffentlichung bereits textuell ausgearbeitet und für den jeweiligen Social Media Kanal vorbereitet werden – am besten sogar einen Monat im Voraus.
 

Faustregeln

>> Länge der Posts: Max. 80 Wörter (zzgl. Hashtags)
>> Postanzahl: 8 RICHTIG GUTE Posts pro Monat – mind. Jedoch 4 / Monat.
>> Postfrequenz: Teste und analysiere an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit Deine Zielgruppe wo unterwegs ist und richte Deine Posts im Marketingplan entsprechend hierauf aus.
>> Call-to-Action (Handlungsaufforderung): Bei jedem Post am Ende (z.B. liken, teilen, Link folgen, etc.)
>> Hashtags: Nicht bei jedem sozialen Netzwerk Hashtags anwenden! Bei Facebook sind Hashtags z.B. ein No-Go. Bei Instagram wiederum sind sie ein Muss (strategisch ausgewählte Hashtags enorm wichtig für Reichweite und Sichtbarkeit auf Instagram).
 

4. ONLINE-GRAFIKEN

Wie oben schon erwähnt, stellt jeder Social Media Kanal andere Anforderungen an die Post-Grafiken, wie z.B. Bildformat, Textanteil, Dateiformat, etc. Hinzukommen die jeweiligen Bedürfnisse der User, die ebenfalls pro Kanal anders reagieren und interagieren.
 

Grafikdesign

Effektives Social Media Marketing ist ohne professionelles Bildmaterial definitiv nicht möglich. Mit einem Grafikdesigner, der maßgeschneiderte professionelle Post-Grafiken auf Dein Corporate Design, Typographie abstimmt sowie Formate und Textanteile (bei Werbeanzeigen gilt die 20%-Regelung) berücksichtigt, triffst Du mit deinen Posts bei Deiner Zielgruppe genau ins Schwarze.
 

5. WERBEANZEIGEN

Ganz ohne Werbeanzeigen läuft bei Social Media nichts mehr. Strategisch gewählte Posts, die Du bewerben solltest, sorgen für eine
Steigerung Deiner Beitragsreichweite und Generierung neuer Fans / Follower.
Damit werden potentielle User angesprochen, die bisher noch nicht mit Deinem Unternehmen in Social Media in Berührung kamen.

Zielgruppeneinstellung

Je nach Strategie, bestimmst Du deine Zielgruppe, die Deine Werbeanzeige sehen soll. Die Zielgruppeneinstellung beinhaltet z.B. Region (Bundesland, Ort, Umkreis zu Deinem Unternehmen), Alter, persönliche Interessen, Aktivitäten, Arbeitsplatz, etc.
 
Im Laufe Deines Social Media Managements sollte diese Zielgruppeneinstellung ggf. angepasst und nachjustiert werden – je nach Resonanz.
 

Werbebudget

Für deine für Werbeanzeigen ausgewählten Posts solltest Du ein Werbebudget festlegen und diesem im Marketingplan mit eintragen. So hältst Du deine Ausgaben übersichtlich und nachvollziehbar.
 

6. SOCIALIZEN

Reaktion auf Kommentare / Nachrichten

Die Reaktionszeiten sind in den Social Media Kanälen von großer Bedeutung. Daher solltest Du schnell und in professioneller Manier auf Kommentare reagieren.
 .

Reaktion auf negative Kommentare / Nachrichten

Bekommst Du kritische oder negative Kommentare, so ist es wichtig, diese nicht zu ignorieren oder gar zu löschen. Ein professionelles und sachliches Beschwerdemanagement ist hier gefragt.
 

Teilen & Liken

„Social“ Media bedeutet, ebenfalls auf anderen Kanälen präsent zu sein und Interesse an Anderen zu bekunden.
 

Ich höre Deine Gedanken:

„Hört sich alles sehr komplex und teilweise echt kompliziert an.“

Fakt:

Ist es auch!
 
Social Media ist zu einer „Wissenschaft für sich“ geworden. Es ist daher unmöglich, professionelles und erfolgreiches Social Media Marketing nebenbei oder als Laie zu betreiben. Nicht umsonst gibt es in der Marketingabteilung von großen Firmen Social Media Spezialisten. Für kleine und mittlere Unternehmen, wie Deine, gibt es dafür zum Glück uns:
 

Als Gewinner des Deutschen Agenturpreises der Kategorie “Social Media” wissen wir, wie erfolgreiches Social Media Marketing für Dein Unternehmen funktioniert und managen Dein/e Account/s.
 
Ruf uns doch einfach mal an oder schreib uns eine Mail.

Wie dürfen wir Ihr Unternehmen unterstützen?

Wir beraten Sie gerne persönlich unter 0961 470 30 661.